Gut Bodman

Adam und Pawel Chabor hören ungläubig auf die Erklärungsversuche des Arbeitgebers
Adam und Pawel Chabor hören ungläubig auf die Erklärungsversuche des Arbeitgebers
Brieföffner mit Lindeblättern
Brieföffner mit Lindeblättern
Alltag im Rentamt
Alltag im Rentamt
Die Rentämtler im Gespräch: Georg Nusser, Johannes von Bodman und der Waldfacharbeiter Edgar Grundler
Die Rentämtler im Gespräch: Georg Nusser, Johannes von Bodman und der Waldfacharbeiter Edgar Grundler

Das Rentamt

Am Morgen geht die Hackschnitzelheizung nicht. Das Wasserwirtschaftsamt verlangt nach den Beprobungsergebnissen des Quellwassers für den Mooshof. Ein Bodmaner Obstbauer möchte einen Acker pachten, ein Erbe ein Waldgrundstück verkaufen. Wie terminiert, erscheint ein Projektentwickler wegen der Schloßbrauerei in Espasingen. Ja bitte, gerne Kaffee. Reiner Bickel, der Förster, hat eine kurze Frage. Die Hackschnitzelheizung funktioniert wieder.

Am Nachmittag

Am Nachmittag fragt die Gemeinschaft Agnus Dei auf dem Frauenberg wegen der geplanten Wallfahrten im Mai an. Drei Saisonarbeitskräfte aus Polen werden abgerechnet. Der Betriebsprüfer kommt doch erst im Oktober. Ein Bewerber fragt nach dem Stand des Auswahlprozesses. Bei den Bauarbeiten am Bodenwald wird ein Traktor benötigt. Der Steuerberater hat eine Anregung. Zwischendurch ruft ein Pärchen an und fragt, ob es ein Hochzeitsfoto vor dem Schloss machen darf.

Aufgaben

Alles, was den Betrieb betrifft, läuft im Rentamt zusammen. Am Montag bespricht Johannes von Bodman mit der Leiterin des Rentamtes Ingrid Knobelspies und dem Buchhalter Jürgen Häge die anstehenden Termine und mit seiner Frau Carolina die familiären und ehrenamtlichen Angelegenheiten. Jeden Mittwoch treffen sich nacheinander die Leiter der Unternehmensbereiche mit ihm zur Manöverkritik. Die Korrespondenz mit zahlreichen Behörden, Brief- und Publikumsverkehr, Buchhaltung, Gespräche mit Geschäftspartnern und vieles mehr ergänzen den Alltag. Hinzu kommt die Betreuung von Haus und Hof und des historischen Archivs der Familie, das bis 1277 zurück geht.

Weiterentwicklung

Das Rentamt ist gleichzeitig der Ort, in dem Ideen ersonnen, besprochen und beschlossen werden. Im Diskurs mit den Mitarbeitern ist der Unternehmensbereich Waldruh St. Katharinen entstanden, der Solarpark Mooshof, das Linde-Projekt und die Ergänzung des Campingplatzes mit Pfahlbauhütten. Dagegen ist die Errichtung von Windkraftanlagen auf dem Bodanrück verworfen worden. Die Entwicklung des Brauereiareals in Espasingen wird forciert oder der Anbau von schnell wachsenden Hölzern erwogen.